Mitsubishi Electric - Living Environment Systems Mitsubishi Electric - Living Environment Systems
Lossnay LGH und LGF

LGH und LGF –
Hoch entwickelt und voller Vorteile

Die Geräte der Serien LGH und LGF sind zentrale Lossnay-Lüftungslösungen. Das heißt: Das Lüftungssystem wird kontrolliert im gesamten Haus über eine zentrale Anlage gesteuert. In den einzelnen Räumen gibt es also keine „störenden“ Geräte, sondern lediglich unauffällige Luftein- und -auslässe.

Kontrollierte Lüftung ist gut. Eine kontrollierte Lüftung in Kombination mit einer Klimaanlage ist besser. Um eine umfassende Raumklimalösung zu erreichen, lassen sich die Geräte der LGH-Serie und das LGF-Standgerät sehr einfach und effizient mit den leistungsstarken City Multi VRF- und Mr. Slim-Klimasystemen kombinieren. Dabei ist weder eine zusätzliche Steuerung noch ein weiterer Adapter zur Anbindung an den Datenbus notwendig.

Weitere Vorteile der zentralen Lüftungssysteme sind der sehr niedrige Schallpegel, die automatische Be- bzw. Entfeuchtung der in den Raum beförderten Frischluft und der Anschluss für einen CO₂-Sensor. Über diesen Sensor lässt sich die Frischluftmenge ganz nach Bedarf im Raum anpassen. Dank der Freikühlfunktion, die per Stecker von außen angesteuert werden kann, können die Räume in der Nacht mit kühler Außenluft versorgt werden, wodurch der Energiebedarf der Klimaanlage weiter sinkt.

Standgerät LGF
Luftkanaleinbaugerät LGH

Standgerät in Hygieneausführung

LGF Ob in Bürogebäuden, Hotels, Museen, Theater, Hochschulen, Krankenhäuser, Shoppingcenter oder Industriegebäude – das hoch entwickelte Standgerät LGF ist die ideale Lösungen für komplexe Bauten. Dabei erreicht das Gerät Energieeinsparungen von bis zu 70 %, während es in Verbindung mit einem Mr. Slim- oder City Multi-VRF-Klimasystem eine Effizienz- und Wärme-Rückgewinnungsrate von nahezu 88 % vorweisen kann.

Leicht zu reinigen

LGF Das Lossnay-Standgerät LGF besitzt eine spezielle Gehäusekonstruktion in Hygienausführung und ist nach VDI 6022 geprüft und zertifiziert. Das heißt: Alle Bauteile lassen sich von vorne bequem erreichen und sind somit leicht zu reinigen.

Luftkanaleinbaugeräte mit geringer Wartung

LGH Dank einer breiten Modellauswahl mit einem Luftstrom von 38 bis 2.500m³ können die Geräte der LGH-Serie in sämtlichen modernen Gebäuden eingesetzt werden und so überall ein gesundes Wohn- und Arbeitsumfeld schaffen. Dabei sind die LGH Geräte nicht nur besonders wartungsarm, sondern dank der energiesparenden Lüftermotoren mit DC Inverter Technologie auch extra kostengünstig.

Ganz nach Bedarf

LGH Mit den neuen Lossnay-Geräten der Baureihe RVX (T) kann die Frischluftmenge ideal an den jeweiligen Bedarf angepasst werden. Möglich machen das vier Lüfterstufen, die einen Bereich von 25 bis 100 % Luftmenge abdecken. Welche Lüfterstufe gewünscht wird, kann einfach über ein 0- bis 10-V-Signal von der Gebäudeleittechnik vorgegeben werden.

GUG – Wärmetauscher-Einheit für LGH-Geräte

Die Wärmetauscher-Einheit GUG wird mit dem Lossnay LGH-RVX verbunden, so dass beide Geräte eine Einheit bilden. Dank flexibler Installationsmöglichkeiten lässt sich das GUG je nach Platzverhältnis direkt oder mit Abstand an das Lossnay LGH anschließen.

Kombination mit Vorteilen:

Durch das Lossnay LGH Gerät wird die Außenluft vorkonditioniert in die GUG Wärmetauscher-Einheit geführt und mit Hilfe des Wärmetauschers nachkonditioniert. In einigen Fällen kann auf die Installation eines weiteren Innengerätes zur Raumkonditionierung verzichtet werden, wodurch sich der Montage- und Installationsaufwand verringert. Generell kann eine Rückluft- oder Zuluftregelung realisiert werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Schalldruckpegel des LGHs durch den Wärmetauscher deutlich reduziert wird. Die Kombination LGH und GUG kann als Hauptklimasystem oder als Frischluftlieferant eingesetzt werden.

Ich möchte Informationen

* Pflichtfelder
Mitsubishi Electric behandelt Ihre persönlichen Daten vertraulich und möchte Sie gerne gelegentlich über Produkte informieren.